Webserver: Logfile-Einträge live sehen

Unter Linux erlaubt der Befehl tail eine besondere Art der Betrachtung von Log-Dateien. Mit dem Parameter -f gestartet, zeigt er dynamisch immer die neu hinzukommenden Zeilen an. Lassen Sie bei der Webentwicklung in einem Fenster auf diese Art die Fehlermeldungen Ihres Webservers mitlaufen, haben Sie einen guten Überblick, was gerade passiert.

weiterlesenWebserver: Logfile-Einträge live sehen

Logdateien komfortabel auswerten mit Logparser

Von Microsoft gibt es mit dem LogParser ein interessantes kostenloses Kommandozeilen-Tool. Der LogParser liest verschiedene Datenquellen, wie etwa Logdateien ein und bietet Auswertungsmöglichkeiten über eine SQL-Befehlssprache. Dazu werden die Felder in den Logdateien wie die Felder einer Datenbank behandelt.

weiterlesenLogdateien komfortabel auswerten mit Logparser

Logfiles auswerten mit Ruby

Eine prima Sprache zum Auswerten von Logfiles ist Ruby. Dieser Beitrag zeigt, wie es geht und wie Sie dazu in Ruby Hashes einsetzen. Als Beispiel dient ein vom Apache-Server erzeugtes Standard-Logfile. Das Skript soll Referer jeweils von Google, Yahoo und MSN sowie die Zugriffe der entsprechenden Bots zählen. Als Eingabeparameter erwartet das Pro gramm ein Datum im Format 30/Dec. Zunächst öffnen Sie das Logfile für den Lesezugriff und schreiben den Eingabeparameter in die Variable logdate:

weiterlesenLogfiles auswerten mit Ruby