Skype verhindert Start eines lokalen Webservers

Für jeden Webentwickler ist ein lokaler http-Server eine praktische Einrichtung. So kann man mit geringem Aufwand Applikationen testen, die nach der Fertigstellung auf den Liveserver hochgeschoben werden.

Will sich nun der Webserver auf dem Desktop-System partout nicht starten lassen, kann das an einem laufenden Skype liegen. Denn das belegt in der Standardeinstellung die http/https-Ports 80 und 443 als alternative Kommunikationskanäle.

Skype blockt Port 80

Damit die beiden Ports wieder frei werden, gehen Sie zu den Programmoptionen von Skype. Unter “Verbindungen” deaktivieren Sie die Checkbox “Ports 80 und 443 als Alternative…”.

Beenden Sie Skype und starten es neu. Nun sollte der Webserver anstandslos laufen.

Ähnliche Beiträge