Linux: Sicherer Dateitransfer

Zum Fernzugriff wird auf nahezu jedem Linux-Webserver SSH eingesetzt, was einen sicheren Zugang auf die Linux-Kommandozeile ermöglicht. Quasi als Dreingabe ist in SSH auch ein verschlüsselter Dateitransfer mit dem Protokoll scp (und dem verwandten Protokoll SFTP) möglich.

Wenn Sie einen SSH-Login besitzen, können Sie mit denselben Zugangsdaten per scp auf den Server zugreifen und haben dort dann auch die Dateirechte, die mit dem Benutzerkonto verbunden sind.

Die Dateiübertragung ist am einfachsten mit dem Tool Winscp von der Adresse http://winscp.net möglich. Das Programm kann entweder mit einer Explorer-ähnlichen Oberfläche arbeiten oder ein zweigeteiltes Fenster im Stil des Norton Commander anzeigen.

Auch in vielen Editoren, Entwicklungsumgebungen und Tools ist dieser sichere Dateitransfer integrierbar. So können Ultraedit, die Zend IDE sowie der Total Commander mit Plug-Ins scp-fähig gemacht werden oder haben die Unterstützung bereits an Bord.

Haben Sie das Ganze dann zuverlässig am Laufen und volle Kontrolle über Ihren Webserver, deaktivieren Sie am besten Ihren herkömmlichen FTP-Dämon. Dann kann niemand versehentlich noch diesen Dienst verwenden, der wegen der im Klartextübertragung aller Daten unsicher ist.

Ähnliche Beiträge